<p><span>Wireless ist auf dem Vormarsch. Ob Kopfhörer oder Netzwerke, unsere Verbindungen werden zunehmend kabelloser. Aber was bringen „drahtlose“ Gaswarngeräte? Wieder ein neues Gimmick?</span></p> <p><span>&nbsp;</span></p> <p><span>Überhaupt nicht! </span></p> <p><span>&nbsp;</span></p> <p><span>Für Kopfraummessungen während Sanierungsarbeiten und Bewertungen kontaminierter </span><span>S</span><span>tandorte. </span></p> <p>&nbsp;</p> <p><span>Derzeit können Sanierungstechniker an verschiedenen Standorten zwischen 20 und 100 </span><span>Probe</span><span>messungen (abhängig von der Projektgröße) durchführen. Datenpunkte würden GPS-Koordinaten, Messwerte, Bilder zur Bereitstellung von Kontext und Kommentaren enthalten. Sobald die Arbeiten vor Ort abgeschlossen sind, muss der Rest der Bewertung abgeschlossen werden. Feldüberwachungsinstrumente müssen an einen PC angeschlossen, Dateien heruntergeladen, sortiert und mit Bildern zusammengestellt werden, die Kontext und Klarheit bieten, Berichte erstellt und Informationen ausgetauscht werden.</span></p> <p>&nbsp;</p> <p><span>Warum also drahtlos?</span></p> <p>&nbsp;</p> <p><span>Die Verwendung eines drahtlosen Photo-Ionisation-Detektors (PID) mit einem Smartphone ermöglicht eine kürzere Zeit vor Ort, eine höhere Produktivität und eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass Fehler beim Sammeln von Daten auftreten. Der Endbenutzer kann einen Bericht erstellen, während er die VOC-Messungen des Kopfraums durchführt. Der Echtzeitbericht enthält die Messung, Informationen zur Rückverfolgbarkeit (z. B. Kalibrierungszertifizierung) und erweiterte Kontextdaten durch die Integration von Fotos in den GPS-Standort. Berichte können sofort mit wichtigen Stakeholdern geteilt werden, um sie zu überprüfen und weitere Maßnahmen zu ergreifen.</span></p> <p>&nbsp;</p> <p><span>Die MiniRAE 3000+ und DC Configurator App sind Teil der AES Connect-Lösungssuite, die Gesundheit und Wohlbefinden verbindet</span></p>

 

Gaswarntechnik „wireless“ – Arbeitsicherheit für Fortgeschrittene

Wireless ist auf dem Vormarsch. Ob Kopfhörer oder Netzwerke, unsere Verbindungen werden zunehmend kabelloser. Aber was bringen „drahtlose“ Gaswarngeräte? Wieder ein neues Gimmick?

 

Überhaupt nicht!

 

Für Kopfraummessungen während Sanierungsarbeiten und Bewertungen kontaminierter Standorte.

 

Derzeit können Sanierungstechniker an verschiedenen Standorten zwischen 20 und 100 Probemessungen (abhängig von der Projektgröße) durchführen. Datenpunkte würden GPS-Koordinaten, Messwerte, Bilder zur Bereitstellung von Kontext und Kommentaren enthalten. Sobald die Arbeiten vor Ort abgeschlossen sind, muss der Rest der Bewertung abgeschlossen werden. Feldüberwachungsinstrumente müssen an einen PC angeschlossen, Dateien heruntergeladen, sortiert und mit Bildern zusammengestellt werden, die Kontext und Klarheit bieten, Berichte erstellt und Informationen ausgetauscht werden.

 

Warum also drahtlos?

 

Die Verwendung eines drahtlosen Photo-Ionisation-Detektors (PID) mit einem Smartphone ermöglicht eine kürzere Zeit vor Ort, eine höhere Produktivität und eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass Fehler beim Sammeln von Daten auftreten. Der Endbenutzer kann einen Bericht erstellen, während er die VOC-Messungen des Kopfraums durchführt. Der Echtzeitbericht enthält die Messung, Informationen zur Rückverfolgbarkeit (z. B. Kalibrierungszertifizierung) und erweiterte Kontextdaten durch die Integration von Fotos in den GPS-Standort. Berichte können sofort mit wichtigen Stakeholdern geteilt werden, um sie zu überprüfen und weitere Maßnahmen zu ergreifen.

 

Die MiniRAE 3000+ und DC Configurator App sind Teil der AES Connect-Lösungssuite, die Gesundheit und Wohlbefinden verbindet

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.